dready empfiehlt. Heute: Tufu

Moin Moin,


Tufu & Anthony Drawn – Thorax by Tufu

Heute möchte ich den Neuwieder Rapper Tufu vorstellen. Tatsache ist allerdings, dass ich die regionale Nähe erst nach fast einem halben Jahr des Hörens festgestellt hab. Das Folgende in kurz: Tufu ist die Inkarnation eines Flowmonsters. Egal ob die angenehm analog-warmen MPC Beats oder die derben, aber lyrisch hochwertigen Raps, die viele an Huss&Hodn erinnern, sich in meinen Augen aber auf einer weit weniger monotonen Ebene befinden. Abstrakte Battleraps, die eine Flagge für echte Musikalität und intelektuellen Tiefgang hissen.

Sehr zu empfehlen: Die Symbolik des Mastschweins, dass vorletzte Release.
Wer es musikalischer mag sollte unbedingt beim kürzlich erschienenen Album Seelenquantisierung mit dem Saxophonisten Anthony Drawn, der sich im Übrigen mehr als ausgezeichnet eingliedert, zugreifen.


Meine persönlichen Highlights: Sez (vom Rest der Mastschwein-Platte), Dein Herz essen (vom Spoken View Rundschau Sampler) und Klatsch machen (auf Seelenquantisierung).

freundlichste Grüße
der dread

The guild dwarves can block your progress and pin you down with ingenuity

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.